Erstes Rennen zum Österreich-Cup 19.5.2019 in Zeillern

Am Sonntag, den 19.Mai startete das erste Rennen des Austria-Seifenkisten-Derby in Zeillern. Nachdem das für den 4.Mai geplante erste Rennen wegen Regen und Kälte sprichwörtlich ins Wasser fiel, war diesmal der Wettergott gnädig. Bei heiterem Wetter und milden 21° versammelten sich die Seifenkistenfreunde und zahlreiche Schaulustige bei der beliebten Rennstrecke neben dem Schloss Zeillern.

Diesmal kämpften 23 Teilnehmer/innen um die begehrten Trophäen. Dabei starteten die Geschwister Emma und Paul Wagner in der offenen Klasse, 9 Kinder in der Rookie-Klasse, 4 in der Master-Klasse und 8 Jugendliche in der Elite XL. Zahlreiche Seifenkisten-Neulinge, vor allem bei den Jüngsten, absolvierten hier ihr erstes Rennen und zählen nun nach den zwei Probeläufen und den drei Wertungsläufen schon fast zu den Profis.

In der Masterklasse belegten nach dem Routinier Valentin Veigl (Team M4TV), der mit dreimaliger Bestzeit gewinnt, die Neueinsteiger Simon Sergl und Christiano Fuchsberger den hervorragenden 2. bzw. 3. Platz. Bei den Jüngsten (Rookie-Klasse) siegte Mara Moche (Team Küchencenter) vor Jakob Veigl (Team Kreuziger) und Lisa Moche (Team Fritt). In der Elite XL-Klasse, den 13-18jährigen Rennfahrern, konnten sich unsere Profis mit den deutschen Gästen des Gartenstadt Racing-Teams messen. Kerstin Braun und Armin Braun, der sich 2017 bei der WM in Spielberg den Titel holte, legten auf der Zeilerner Rennstrecke guten Zeiten vor. Doch unsere österreichischen Meister blieben Kerstin dicht auf den Fersen. Allen voran: Frederik Wallpach vom Team Waldquelle, vor seinem Bruder Felix Wallpach und Michael Schandl (Team CDC-Cars).

Die Sponsoren unterstützten nicht nur beim Material, sondern sorgte auch für genügend Stärkung der jungen Rennfahrer/innen, die sich mit Fritt, Traubisoda und Dixi labten. Dank der bewährten Rennleitung unseres Obmanns Willi Absenger war es für alle Beteiligten ein toller Renntag und ein gelungener Start in die neue Rennsaison!