Bad Vöslau - Staatsmeisterschaft 2018

Am 23. September 2018 gab es für  unsere Mädels und Jungs das letzte Rennen in diesem Jahr. Es ging diesmal auch um den Staatsmeistertitel. Einige mussten ihn hart verteidigen. So lieferte man sich in der Masterklasse ein Kopf an Kopf Rennen, welches dann Fabian Schachner (Team Carerra), ehemaliger Staatsmeister 2017, doch noch für sich entscheiden konnte und somit seinen Staatsmeistertitel 2018 verteidigen konnte. Zweiter wurde Julian Zaiser (Team Carerra) und Dritter Felix Wallpach (Team Traubisoda).

 

Ähnlich spannend ging es auch in der Elite XL zu. Stephan Schandl konnte seinen Staatsmeistertitel vom Vorjahr leider nicht verteidigen. Den übernahm für 2018 Frederick Wallpach (Team Hahn-Logistic), dicht gefolgt von Micheal Schandl (Team CDC Cars) auf Platz zwei. Sein Bruder Stephan Schandl (Team Fritt) übernahm den dritten Platz.

 

Auch bei den Rookies gab es diesmal auch ein starkes Familienduell. Hier übernahm die kleine Schwester Karolina Reinprecht (Team Kreutziger) die Führung und somit den Staatsmeistertitel  2018.  Auch bei Mara Moche (Team Küchencenter), zweiter Platz, verhält es sich ähnlich. Auch sie ist die Jüngere von drei Schwestern im Team. Ganz dicht auf den Fersen war den beiden Mädels Noah Reinprecht auf Platz drei, welcher diesmal für Team Fritt fuhr.

 

Da uns diesmal der Wettergott etwas in Stich ließ und es teilweise regnete musste das Rennen auf zwei Wertungsläufe gekürzt werden. Das wirkte sich Gott sei Dank nicht auf die gute Stimmung bei dem zahlreichen Puplikum und erst recht nicht bei den Fahrern aus. Denn in Bad Vöslau war diesmal die Offene Klasse mit über 30 Startern sehr stark vertreten. Der Ideenreichtum und die Fantasie waren nicht mehr zu übertreffen. Da fuhren richtige Kunstwerke den Berg hinab, so ruderten die Gondoliere von Venedig ihre Gäste bravourös an Ziel. Das Pferd von Lucky Luke hatte Schwierigkeiten sich zu O

orientieren und dann gab es noch Tonnen schwere, aufwendig gestaltete Hot Roads, welche ohne Motor liefen.

Ganz besonders gefreut hat sich Willi, unser Obmann, über den Besuch von Marketing Managerin Petra Renner von der Firma Ludwig Schokoladen (Fritt).

 

Wir gratulieren wieder vom Herzen den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern, SPONSOREN, sowie bei den MEDIEN für die Berichterstattung. Natürlich bei all den freiwilligen Helfern. Bedanken möchten wir uns auch bei den BEWOHNERN der umliegenden Häuser für Ihr Verständnis für diesen schönen SPORT!


Fünftes Rennen zum Österreich-Cup 12.08.2018 am Heldenberg

Am 12. August startete das 5. Rennen der Saison am Heldenberg, NÖ. Da unser Transporter, liebevoll Ludwig Theodor genannt, für immer streikte, musste Willi unser Obmann sein großes organisatorisches und logistisches Können wieder einmal unter Beweis stellen. Statt einem großen Transporter  gab es eben mehrere  kleine, die von hilfreichen Vereinsmitgliedern zur Verfügung gestellt wurden. 

Gefahren wurde diesmal vor einer traumhaften Kulisse nämlich dem Heldenberg, wo die Lipizzaner zu Hause sind und Feldmarschall Radetzky über alles wacht. Wir durften unser Fahrerlager gleich neben dem Oldtimermuseum aufschlagen. Natürlich wieder bei traumhaftem Wetter.

 

Das Rennen ging wie in gewohnter Manier ruck zuck über die Bühne. Die Jungs und Mädels  hatten diesmal viel Zeit, eine schöne, lange Strecke, welche sogar unter der Franz-Josef-Bahn durchführte, zu genießen.  Einen kurzen Schrecken lieferte uns unser Fabian, welcher plötzlich im Ziel ein Problem mit der Bremse hatte Gott sei Dank hatte er Glück im Unglück, den ihm passierte nichts. Nur seine Kiste benötigte ein größeres Service in der Werkstatt.

Diesmal waren auch wieder unsere Retzer Seifenkistenfreunde mit dabei, welche immer in der freien offene Klasse fahren. Sogar die Siegerehrung fand in passender Umgebung statt, nämlich direkt im Automobilmuseum Koller, welches großzügiger Weise ihre Türen für uns öffnete.

 

In der Masterklasse gab es folgende Reihung:

Erster: Lucas Traunfellner – Team Opel Ölinger; Zweiter: JulianZaiser - Team Carerra; Dritter: Jonas Furthlener – Team T.I.H;

 

Für die Rookies ging das Rennen so aus:

Erster: Karolina Reinprecht – Team Kreutziger; Zweite: Mara Moche – Team Kühen-Center; Dritter: Valentin Veigl - Team Kreutziger;

 

In der Elite XL gab‘s diesmal die große Überraschung:

Erste: Elisa Veigl – Team Waldquelle; Zweiter: Frederik Wallpach – Team Hahn Logistic; Dritter: Stephan Schandl – Team Fritt.


Viertes Rennen zum Österreich-Cup 17.06.2018 in Schwertberg

Auch diesmal hatte es der Wettergott wieder sehr gut mit uns gemeint. Als wir dort ankamen war schon geschäftiges Treiben am Hauptplatz. Alle freuten sich schon aufs bevorstehende Rennen und warteten voller  Spannung auf die originellen Seifenkisten, welche sich die Fahrer (bzw. die Väter), schon fast in alter Tradition jedes Mal selber bauten. Da ging’s rasant zu: “Brennende“ Mülltonnen kämpften gegen Monster-Trucks und zwischen drin gab die arme “Schaklin“ (ein Schaukelpferd auf Rädern aus alten Tagen) ihr Bestes. Natürlich gab es da noch viele andere lustige Seifenkisten. 

 

Natürlich lieferten sich die Mädchen und Burschen aus unserem Verein auch wieder ein starkes Rennen. Bei einem so außergewöhnlichen Rennen darf es natürlich keine gewöhnlichen Pokale zur Siegerehrung geben. Diese wurden vom örtlichen Schmied eigens angefertigt. Echt super!!!

 

In der Rookie Klasse erreichte Mara Moche (Team Küchencenter) den dritten Platz, den zweiten Stockerlplatz sicherte sich Valentin Veigl (Team Kreutziger) und über den ersten Platz freute sich diesmal ganz besonders Karolina Reinprecht (Team Kreutziger).

 

In der Masterklasse ging‘s diesmal ganz aufregend zu: den dritten Platz machte Felix Wallpach (Team CDC Cars), den zweiter Platz erreichte Julian Zaiser (Team Carrera) und am ersten Platz, ganz unerwartet, Lucas Traunfellner (Team Opel).

 

Zu allerletzt noch die Klasse der Großen mit Elite XL: 

Hier gehörte der dritte Platz Elisa Veigl, den zweiten Platz sicherte sich wieder Michael Schandl und ganz oben am Siegertreppchen stand diesmal wieder Frederik Wallpach.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken und sehr herzlich beim Katholischen Männerverein Schwertberg.


Drittes Rennen zum Österreich-Cup 17.06.2018 in Neunkirchen

Bei wunderschönen Wetter fand diesmal der Lauf zum Österreich-Cup in der schönen ehrwürdigen Bezirksstadt Neunkirchen statt. Die Anreise dauerte diesmal für unsere Organisation etwas länger dafür wurden wir mit einer perfekten Startrampe und einer super Strecke von dem Veranstalter Team mitten in der Altstadt begrüßt!

 

Sofort wurde der LKW ausgeladen und das Equipment aufgebaut sowie das Fahrerlager eingerichtet! Rund um den Marktplatz setzte geschäftiges Treiben ein. Sehr viele Zuschauer und Besucher waren mittlerweile entlang der Strecke und am Hauptplatz und sorgten so für eine fantastische Stimmung! Sehr viele Fahrer gab es auch in der Freien-Offenen- Klasse  Los ging es mit einem Trainingslauf und drei Zeitabläufen.

 

Den Sieg in der Rookie-Klasse holte sich erwartungsgemäß Valentin Veigl vom Team Kreuziger, vor der fantastisch fahrenden Mara Moche vom Team Küche-Center Amstetten und ihrer Schwester Lisa Moche vom Team FRITT.

 

In der Master-Klasse hatte Fabian Schachner vom Team CARRERA die Nase vorne vor dem wiederum schnellen Jonas Furtlehner vom Team T.I.H. und vor Eliot Bolch vom Team Mad croc.

 

Die Elite XL wurde von Michael Schandl vom Team CDC Cars dominiert. Er siegte vor Frederik Wallpach vom Team Hahn Logistic und Elisa Veigl vom Team FRITT.

 

In der Freien-Klasse gingen zwanzig Fahrer an den Start, hier wurde auch eine Teamwertung durchgeführt.

Jeweils drei Fahrer bildeten ein Team. Es gewann das Team Sparkasse vor Team Unbekannt und Team Media Shop.

 

Wir bedanken uns recht herzlich beim Veranstalter Team für dieses super Rennen, allen voran Mag. Wolfgang Kessler!


Zweites Rennen zum Österreich-Cup 20.05.2018 in Amstetten

Super schöner Renntag - mit viel Sonne und mit Seifenkistenfreunden aus Bayern wurde es eine rundum gelungene Veranstaltung. Der regierende Weltmeister in der Elite XL-Klasse Armin Braun sowie seine Schwester Kerstin in der Masterklasse, gingen als Gaststarter an den Start. Weiteres konnten wir 2 Fahrer aus Krems in der Open -Klasse Begrüßen die Ihre Kisten an den Start brachten.

 

ROOKIES:

Zweiter Sieg vom hervorragend fahrenden Valentin Veigl vom Team- KREUZIGER vor seiner neuen Team-Kollegin Karolina Reinprecht und ihrem Bruder Noah Reinprecht vom Team-Radio ARABELLA auf Platz 3.  

 

MASTERS:

Diesesmall war Fabian Schachner vom Team-CARRERA nicht zu biegen Er war mit einer Tagesgesamtzeit von 1:39,29 der absolut Schnellste vor Julian Zaiser vom Team –KREUZIGER der im letzten Lauf die absolute Tagesbestzeit gefahren hatte. Dritte wurde Marija Sajapina vom Team-TRAUBISODA und Vierte unsere Gastfahrerin Kerstin Braun aus Bayern vom Team-GARTENSTADT- RACING

 

ELITE XL:

Der aus BAYERN kommende WELTMEISTER Armin Braun vom Team GARTENSTADT-RACING musste sich lediglich um 3 Hundertstel dem überragend fahrenden Frederik Wallpach vom Team- HAHN-LOGISTIC geschlagen geben, der seine 4 Läufe im Hundertstel Bereich fuhr.

 

Auch in der Open-Klasse gingen zwei Fahrer an den Start, Es gewann Eva Trausmüller vor 

Christian Böck mit einer Zeit von 1:51,99

 

Wir gratulieren wieder vom Herzen den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern SPONSOREN, sowie bei den MEDIEN für die Berichterstattung. Natürlich bei all den freiwilligen Helfern sowie bei den Damen die wiederum für Kaffee und leckeren Kuchen sorgten! Bedanken möchten wir uns auch bei den BEWOHNERN der DÜRKHEIM STRASSE für Ihr Verständnis für diesen schönen SPORT!


Erstes Rennen zum Österreich-Cup 29.04.2018 in Zeillern

FOTOS...

Valentin Veigl, Eliot Bolch, und Frederik Wallpach sind die Gewinner des ersten Seifenkisten Rennens 2018.

Zum Saisonauftakt gingen 21 Fahrer in Zeillern an den Start. Bei traumhafter Witterung wurden ein Trainingslauf und vier Wertungsläufe ausgefahren. 

Gefahren wurde in den Klassen Rookie, Master und Elite XL wobei 9 Fahrer in der Rookie, 

7 in der Master-Klasse und 5 in der Elite XL Klasse an den Start gingen.

ROOKIES:

Bei den Rookies waren die Fahrer vom Team Kreuziger eine Klasse für sich mit Valentin Veigl auf Platz 1. und Tim Hochwallner auf Platz 2. 3. Wurde Carina Manhalter.

MASTERS:

Der 1. Platz in der Masterklasse wurde von dem überragend fahrenden Eliot Bolch vom 

Team Mad Croc belegt. Er gewann vor dem zum ersten Mal an den Start gegangenen Jonas Furtlehner und dem dritten im Bunde Fabian Schachner vom Team Carrera.

ELITE XL:

Bei den Großen lief es für den neuen Fahrer im Team Hahn-Logistik Frederik Wallpach richtig Super. 

Er fuhr in allen vier Läufen die Bestzeit und gewann mit siebenzehntel Vorsprung vor Michael Schandl vom Team CDC Cars und Elisa Veigl vom Team FRITT.

 

Wir gratulieren vom Herzen den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern, den engagierten Eltern und freiwilligen Helfern ohne die so eine Veranstaltung nicht über die Bühne gehen könnte.

 

Sowie bei den Damen die für Kaffee und Kuchen sorgten!

FOTOS...