Viertes Rennen zum Österreich-Cup 11.8.2019 in Ferschnitz

Das Mostviertel war am 11.8. Schauplatz des 4. Rennens im Österreich Cup. Begrüßt durch den Bürgermeister als umweltbedachte Community, die den Rennsport auch ohne Abgase und Lärm genießen könne, waren die jungen Fahrer/innen sehr motiviert und fuhren die Strecke insgesamt 7 Mal!

Erstmals in dieser Rennsaison wurde ein Parallelrennen gefahren. Je zwei junge Rennfahrer/innen starteten von einer kleinen Rampe gleichzeitig auf zwei nebeneinanderliegenden Bahnen. Die scheinbar einfach zu fahrende Strecke, bei der auch die Geschwindigkeit nicht allzu hoch war, hatte Tücken in sich. Zwar waren keine Kurven zu bewältigen, aber hatten die Rennfahrerinnen nicht den optimalen Kurs erwischt, so war es schwierig, ins Ziel zu kommen.

Nach insgesamt 3 Probeläufen fanden 4 Zeitläufe statt. Bei den Rookies zeigte sich erstmals Sorina Aglas (Team Dixie) siegreich (Gesamtzeit 3:21,345), vor Lena und Lisa Moche (Team Fritt), in der Masterklasse siegte wie auch in den letzten Rennen Fabian Schachner (Team Carrera mit einer Zeit von 3:06,138) und in der Gruppe der 13-18jährigen konnte sich Michael Schandl (Team CDC-Cars) mit einer Gesamtzeit von 2:57,891 den Sieg holen - eine Zehntel-Sekunde vor Frederik Wallpach (Team Waldquelle), der mit einer Zeit von 43,311 Sekunden den Streckenrekord hält.

Die große Seifenkistenfamilie gratuliert den erfolgreichen Fahrer/innen! 


Dritter Renntag und Staatsmeisterschaft in Mattighofen

Am Samstag den 29. Juli ging´s heiß her! Nicht nur wegen der hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30 Grad, sondern vor allem aufgrund des Großereignisses im schönen Mattighofen. Im Zuge des alljährlich stattfindenden Stadtfestes fand das vom Lions Club erstmalig organisierte Seifenkistenrennen statt, bei dem zugleich die Staatsmeisterschaften ausgetragen wurden. Zahlreiche Schaulustige fanden sich ein, um die Teilnehmer/innen anzufeuern

Der Start bei der KTM-Motorhall erfolgte über eine Rampe, sodass die Rennfahrer/innen genügend Schwung für die Rennstrecke durch die Innenstadt von Mattighofen hatten. Neben den 17 Mitgliedern des Austria-Seifenkisten-Clubs und den Gästen aus Bayern, die sich in ihren Profi-Kisten der Konkurrenz stellten, starteten diesmal auch viele in der sogenannten freien Klasse. Etliche Vereine und Bastelbegeisterte hatten originelle Kisten kreiert, die am Samstag ihre Renntauglichkeit unter Beweis stellten. Ein Highlight dabei war sicher die Teilnahme der LIONS Goldies – der älteste Teilnehmer war 92!

In zwei Zeitläufen zeigten die tüchtigen Rennfahrer/innen, wie gut sie ihre Kisten im Griff haben. In der Rookie-Klasse – bei unseren jüngsten Teilnehmer/innen – waren diesmal Lucas Baumgartner vor Sorina Aglas (Team Dixi) und Lisa Moche (Team Fritt) siegreich. Der neue Staatsmeister in dieser Klasse heißt somit Lucas Baumgartner, der für das Team Q-Austria fährt.

Unsere Gäste aus Deutschland konnten in der Master-Klasse den ausgezeichneten 2.Platz (Annika Hollweck) und in der Elite-XL den 3.Platz (Armin Braun) belegen. Die amtierenden Staatsmeister dieser Klassen konnten ihre Titel erfolgreich verteidigen. So siegte Fabian Schachner (Team Carrera) vor Simon Sergl (Team CDC-Cars) in der Master-Klasse, während Frederik Wallpach (Team Waldquelle) sich vor Michael Schandl und Felix Wallpach in der Elite XL-Klasse den Titel holte.

Nach einem gelungenen Rennen und einer Fahrerparade der coolen selbstgebauten Seifenkisten, nahmen am Hauptplatz die Veranstalter und namhaften Regionalpolitiker die Siegerehrung gemeinsam mit unserem Obmann Willi Absenger vor. Die Gewinner konnten sich über die Trophäen und Sachpreise der Sponsoren freuen. Im Anschluss daran ging es beim Stadtfest dann so richtig los. Der Aufmarsch der Vereine und ein Bobby-Car-Rennen mit mehr als 20 Teilnehmer/innen aller Altersklassen waren da nur der Beginn einer langen Sommernacht! 


Zweiter Renntag zum Österreich-Cup 16.6.2019 in Ardagger

Die Freunde des Seifenkisten-Rennsports trafen sich am 16.Juni zu ihrem 2.Saisonrennen in Stift Ardagger. Nach der Hitzewelle der letzten Tage war es nun deutlich kühler, aber heiter und vor allem trocken – ideale Bedingungen für die jungen Rennfahrerinnen und Rennfahrer!

Die kurze Strecke stellte für viele - auch routinierte Teilnehmer/innen - eine große Herausforderung dar. So mussten sie gleich nach dem Start eine S-Kurve bewältigen, kleine Schlaglöcher und Bodenunebenheiten geschickt umfahren und sollten noch genügend Schwung für den Zieleinlauf am Gegenhang aufbauen. Nach einem Probelauf konnten alle im Laufe von 5 Zeitläufen zeigen, welche Steigerungen möglich sind – während anfangs noch so manche Kinder mehr als 30 Sekunden benötigten, waren bei den letzten Läufen alle innerhalb von 25-27 Sekunden im Ziel.

Unter den 19 Teilnehmer/innen waren wieder zwei Seifenkistenneulinge: Theresa Novaczek und Tim Wallner bestritten ihr erstes Rennen und meisterten es sehr gut. Tim Wallner (Team Microcar)  belegte hinter den Geschwistern Lena und Lisa Moche (Team Fritt) den ausgezeichneten 3. Platz in der Rookie-Klasse. In der Masterklasse siegte Lokalmatador Fabian Schachner (Team Carrera) - der amtierende Staatsmeister fuhr durch fünfmaIige Bestzeit seiner Konkurrenz mit deutlichem Vorsprung davon! Spannend machten es die fünf Rennfahrer der Elite XL-Klasse. Michael Schandl (Team CDC-Cars) konnte das Rennen für sich entscheiden, vor Felix Wallpach und Matthias Moche.

Für Schrecksekunden sorgte ein kleiner Fahrfehler der jungen Rennfahrerin Theresa Novaczek. Nach der langen S-Kurve kam sie von der Fahrbahn ab, und landete in der Wiese. Glück im Unglück – Theresa blieb unverletzt und Willi Absenger und sein Team hat nun genug zu tun, um die Kiste bis zum nächsten Rennen wieder fit zu machen.

Die Siegerehrung nahm Obmann Willi Absenger gemeinsam mit Bürgermeister Johannes Pressl vor und so fand der Tag im Schiffsmeisterhaus in Ardagger Markt einen gebührenden Abschluss. Alle freuen sich schon auf die Staatsmeisterschaften in zwei Wochen in Mattighofen – das heutige Rennen war das perfekte Training für dieses Großereignis! 


Erstes Rennen zum Österreich-Cup 19.5.2019 in Zeillern

Am Sonntag, den 19.Mai startete das erste Rennen des Austria-Seifenkisten-Derby in Zeillern. Nachdem das für den 4.Mai geplante erste Rennen wegen Regen und Kälte sprichwörtlich ins Wasser fiel, war diesmal der Wettergott gnädig. Bei heiterem Wetter und milden 21° versammelten sich die Seifenkistenfreunde und zahlreiche Schaulustige bei der beliebten Rennstrecke neben dem Schloss Zeillern.

Diesmal kämpften 23 Teilnehmer/innen um die begehrten Trophäen. Dabei starteten die Geschwister Emma und Paul Wagner in der offenen Klasse, 9 Kinder in der Rookie-Klasse, 4 in der Master-Klasse und 8 Jugendliche in der Elite XL. Zahlreiche Seifenkisten-Neulinge, vor allem bei den Jüngsten, absolvierten hier ihr erstes Rennen und zählen nun nach den zwei Probeläufen und den drei Wertungsläufen schon fast zu den Profis.

In der Masterklasse belegten nach dem Routinier Valentin Veigl (Team M4TV), der mit dreimaliger Bestzeit gewinnt, die Neueinsteiger Simon Sergl und Christiano Fuchsberger den hervorragenden 2. bzw. 3. Platz. Bei den Jüngsten (Rookie-Klasse) siegte Mara Moche (Team Küchencenter) vor Jakob Veigl (Team Kreuziger) und Lisa Moche (Team Fritt). In der Elite XL-Klasse, den 13-18jährigen Rennfahrern, konnten sich unsere Profis mit den deutschen Gästen des Gartenstadt Racing-Teams messen. Kerstin Braun und Armin Braun, der sich 2017 bei der WM in Spielberg den Titel holte, legten auf der Zeilerner Rennstrecke guten Zeiten vor. Doch unsere österreichischen Meister blieben Kerstin dicht auf den Fersen. Allen voran: Frederik Wallpach vom Team Waldquelle, vor seinem Bruder Felix Wallpach und Michael Schandl (Team CDC-Cars).

Die Sponsoren unterstützten nicht nur beim Material, sondern sorgte auch für genügend Stärkung der jungen Rennfahrer/innen, die sich mit Fritt, Traubisoda und Dixi labten. Dank der bewährten Rennleitung unseres Obmanns Willi Absenger war es für alle Beteiligten ein toller Renntag und ein gelungener Start in die neue Rennsaison!